Weizenwampe zerstört

fortschrittmai2016

Hallo liebe Fitness-Freaks und Interessierten,

es war einmal vor langer Zeit, manche können sich vielleicht noch erinnern, da habe ich über meine Fortschritte Blog geführt und berichtet.
Ich trainiere weiterhin nach den Vegan6pack Plänen und halte mich an die Ernährungsrichtlinien, also meistens, denn Ausnahmen bestätigen ja die Regel.

Ich muss jedoch gestehen, dass ich mit meiner Nahrungsaufnahme in der letzten Woche etwas nachlässig war und dachte, dass sich Döner, Dürüm, Bier und Co. wieder häuslich auf meinen Hüften niederlassen und eine WG gründen.
Aber ich habe weiterhin trainiert und esse/trinke nun wieder „vernünftig“. Und hey… Disziplin hin oder her, ab und zu muss die Sau raus auf die Rampe.
Solang man nicht erneut in seine alten Gewohnheiten verfällt und den Arsch wieder hoch kriegt, versteht sich. 😉
Denn fett wird nicht die Kuh, die hinfällt, sondern diejenige welche, die nicht wieder aufsteht, oder wie auch immer es sprichwörtlich heißt. ^^
Die Kontinuität spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle.

Apropos Rolle! Ich rolle auf jeden Fall nicht mit meinem Besten, dafür hab ich nämlich zu wenig auf der Hüfte, sagt meine neue BW (Beste Waage).
Ich habe überraschenderweise die 60 Kilo Marke geknackt, nach unten wohlgemerkt, und somit wurde es Zeit noch einmal Maß zu nehmen.
Überraschenderweise deshalb, weil ich Waage und Maßband schon eine ganze Weile nicht mehr benutzt habe.

Zum Vergleich meine Maße von November 2015 und dem Start mit Vegan6Pack:

Gewicht: 68 Kilo
Hüfte: 102 cm
Taille: 76 cm
Oberschenkel: 59 cm
Brust: 92,5 cm
Oberarm: 28,5 cm

Meine Maße von heute:

Gewicht: 60 Kilo
Hüfte: 96 cm
Taille: 71 cm
Oberschenkel: 55,5 cm
Brust: 91,5 cm
Oberarm: 27,5 cm

8 ganze Kilo und diverse Zentimeter haben seit dem Start mit Vegan6Pack Ciao Marco, äh Muhkuh, Ciao gesagt und sind zum Glück nicht wieder gekommen.

Meine Bauch-Muskeln kommen dafür immer mehr zum Vorschein, was mich ganz besonders freut, da dies eines meiner sportlichen Ziele war/ist. Bald brauche ich keine Waschmaschine mehr. 😉

Mein oberes TwoPack kann ich nun mit „hart an der Grenze zur 90“ fast schon als Model-Maß bezeichnen. ^^
Solang insgesamt keine Mops-Reduktion erfolgt, darf das auch gerne so bleiben und sollte nicht viel weniger werden. Sicherlich habe ich auch hier an Umfang verloren, aber mein Ausgangsumfang lag schon immer um die 90 / 91 cm, daher alles im grünen Bereich. 😉
Ich möchte hier auch noch einmal betonen, dass man einzig und allein durch Krafttraining nicht seine Brust verlieren wird.
Dazu müsstest Du insgesamt und durch eine negative Energiebilanz einiges an Körperfett reduzieren und ein hartes Training absolvieren, um als A-Mops zu enden, obwohl Du mit einem C-Mops gestartet bist. #Hupenwissenschaft

Die Reduktion von Fett an einer bestimmten Körperstelle ist zudem durch Sport nicht möglich, sodass auch eine Trainings-Beschränkung auf die Problemzonen nicht zielführend ist und im Worst Case zu Dysbalancen führen kann.
Dieses Ungleichgewicht gegenüberliegender Muskelgruppen, führt zu schmerzhaften Verspannungen sowie Muskelverkürzungen und erhöht die Anfälligkeit für Verletzungen.
Es ist also wichtig immer den gesamten Körper zu trainieren und jeder Muskelgruppe ausreichend Zeit zu geben, sich zu regenerieren.

Mein persönlicher Erfolg gilt allerdings Hüfte und Oberschenkeln, denn hier setzt sich grundsätzlich alles ab, was ich so über den Tag verteilt zu mir nehme.
Manchmal ist es sogar ausreichend, dass ich Nahrung anschaue und sich die Fettdepots wie Kryptonit in meine Schenkel einlagern.
Wenn ich zunehme, dann eben an diesen Stellen und umso mehr Zeit verging auch, bis sich dort eine sichtbare Fettreduktion bemerkbar machte.
Das Beste kommt zum Schluss oder so ähnlich …

Mein Wunsch ist es nun zu definieren.
Ich möchte insbesondere die Muskelmasse im Hintern erhöhen sowie Bauch und Oberschenkel formen.

Insgesamt bin ich jedoch sehr zufrieden und werde mir heute einen neuen Bikini zulegen, der diesmal garantiert nicht im Schrank Staub ansetzen wird. YAY! 😉
Auf meinem Instagram Account gibts übrigens mittlerweile einen kleinen Einblick in mein Training. Schau doch mal vorbei. 😉

Auch schon bikinireif für den Sommer 2016, oder lässt Du dieses Jahr ausfallen und konzentrierst Dich auf den nächsten richtigen Sommer? Erzähl mal! 😉 

2 thoughts on “Weizenwampe zerstört

    1. Danke Dir. 😉
      Klingt super! Hat das Sophia Thiel Programm Dir auch eine positive Richtung vorgegeben, die Du nun eigenständig weiterverfolgst?
      Ich bin ja sehr dafür, dass Du mal einen Beitrag über Deine Erfahrungen zum Programm schreibst… ob nun auf Deinem Blog oder sehr gerne auch als Gastbeitrag. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge