Vegane Milchalternativen im Vergleich

Hallo liebe Veganesen und Interessierten,

ich ernähre mich mittlerweile seit über 3 Jahren vegan.

Als ich vor 24 Jahren das erste Mal Vegetarierin wurde und die Auswahl angebotener Alternativen mit heute vergleiche, gab es in konventionellen Supermärkten wenig bis nada Produkte wie Aufschnitt, Käse oder Milch-Alternativen.

Mittlerweile kann man bei der Entwicklung zusehen, denn es erscheinen regelmäßig interessante Produkte auf dem Markt.
Insbesondere für Einsteiger empfinde ich es als große Hilfe, auf das ein oder andere Fleischersatz-Produkt zurückgreifen zu können.
Eine große Auswahl explizit vegan gekennzeichneter Produkte erleichtert zudem die Suche.

Die Anzahl der rein pflanzlichen Milch-Alternativen übertreffen mittlerweile mit Reis-, Mandel- oder Soja-Drinks bei Weitem die tierische Produktpalette. Sofern man hier noch von Palette sprechen kann.
Die meisten Nicht-Veganer werden wohl auf Kuh- statt auf Ziegen-Milch zurückgreifen.

In den letzten Wochen habe ich verschiedene Mandelmilch-Sorten getestet, die mir freundlicherweise von Veganisation.de zur Verfügung gestellt wurden.

Vor ca. 4 Wochen habe ich meine Ernährung angepasst und mich daher für die ungesüßten Varianten entschieden. Diese möchte ich Euch heute gerne vorstellen.



Provamel Mandel Drink Natural ungesüßt – 1 l Mandelmilch  3,19 €


Nährwerte pro 100 g
Brennwert 152 kJ / 36 kcal
Eiweiß 0,9 g
Kohlenhydrate 1,2
   davon
      Zucker 0,3 g
Laktose 0 g
Fett 3 g
   davon
      gesättigte Fettsäuren 0,3 g
      einfach ungesättigte Fettsäuren 2 g
      mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,7 g
Ballaststoffe 0,7 g
Natrium 0,04 mg



Zutaten: Wasser, Mandeln * (7%), Meersalz.
* Zutaten aus ökol. Landbau



EcoMil Almond Milk Nature ungesüßt – 1 l Mandelmilch  3,05 €


Nährwerte pro 100 g
Brennwert 159 kJ / 37 kcal
Eiweiß 1 g
Kohlenhydrate 1,9 g
   davon
      Zucker 0,1 g
Laktose 0 g
Fett 2,7 g
   davon
      gesättigte Fettsäuren 0,8 g
      einfach ungesättigte Fettsäuren 1,4 g
      mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,5 g
Ballaststoffe 0,7 g
Salz 0,1 g


Zutaten: Wasser, Mandeln * (7%) , Tapiokastärke *, natürliches Mandelaroma *.
* aus biologischem Anbau



EcoMil Almond Milk Calcium Nature ungesüßt – 1 l Mandelmilch  3,19 €


Nährwerte pro 100 g
Brennwert 159 kJ / 37 kcal
Eiweiß 1 g
Kohlenhydrate 1,9 g
   davon
      Zucker 0,1 g
Laktose 0 g
Fett 2,7 g
   davon
      gesättigte Fettsäuren 0,8 g
      einfach ungesättigte Fettsäuren 1,4 g
      mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,5 g
Ballaststoffe 0,7 g
Salz 0,1 g


Zutaten: Wasser, Mandeln * (7%) , Tapiokastärke * , kalkhaltige Meeresalgen: Lithothamnium calcareum , natürliches Mandel Aroma *.
* aus biologischem Anbau



Alpro Mandel Drink ungesüsst – 1 l Mandelmilch  2,99 € 


Nährwerte pro 100 g
Brennwert 152 kJ / 13 kcal
Eiweiß 0,4 g
Kohlenhydrate 0,1 g
   davon
      Zucker 0,1 g
Laktose 0 g
Fett 1,1 g
   davon
      gesättigte Fettsäuren 0,1 g
      einfach ungesättigte Fettsäuren 0,7 g
      mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,3 g
Ballaststoffe 0,4 g
Salz 0,13 g


Zutaten: Wasser, Mandeln (2%), Tricalciumphosphat, Meersalz, Stabilisatoren (Johannisbrotkernmehl, Gellan), Emulgator (Sonnenblumenlecithin), Vitamine (Riboflavin (B2), B12, D2, E).
Enthält Mandeln. Kann Spuren von Haselnüssen enthalten. Von Natur aus gluten-, weizen- und kuhmilcheiweißfrei. Von Natur aus laktosefrei.

mandelmilch2url

Fazit 

 

Je nach Präferenz gibt es hier natürlich mehrere Ansätze. 
Bei Sportlern dürften wohl zwei Punkte im Vordergrund stehen: Eiweiß & Brennwert!

In Punkto Brennwert hat die ungesüßte Alpro Variante mit 13 kcal auf 100 ml die Nase vorne, dafür aber auch nur 0,4 g Eiweiß.
Da ist wiederum EcoMil mit 1 g Spitzenreiter.


Als Veganer dürfen Vitamine auch nicht vergessen werden, hier besticht Alpro mit Riboflavin (B2), B12, D2 & E.

Der Mandelanteil liegt bei Alpro lediglich bei 2 %, Provamel und EcoMil haben 7 % Mandeln intus. 

Bei Veganisation bewegen sich die genannten Sorten in einer Preisspanne von 2,99 € – 3,19 € pro Liter. 


Ein weiterer wichtiger Punkt: Die Nachhaltigkeit.

Insbesondere für Menschen, die nicht nur aus gesundheitlichen Gründen Ihre Ernährung umgestellt haben, ein starker Faktor.
Hier ins Detail zu gehen, würde den Rahmen sprengen, deshalb werde ich nur die Links zu den Herstellern angeben, wo dieses Thema behandelt wird, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann.  AlproEcoMil & Provamel

Der Geschmack:

Ich fange mal unten an: Die klaren Verlierer sind für mich die EcoMil Varianten. 
Ich hatte danach einen seltsam pelzigen und bitteren Nachgeschmack auf der Zunge und würde sie beispielsweise im Müsli oder in Speisen, in denen man die Milch stark rausschmeckt, nicht mehr verwenden.
Im Kaffee ist es für mich ok, jedoch flockt diese nach Zugabe. Passiert allerdings auch bei den anderen Marken.

Alpro liegt hinter dem Gewinner Provamel, der mir am besten gemundet hat.
Hier kommt der Mandelgeschmack angenehm zum Vorschein.
Alpro empfinde ich als leicht nussig, aber schon sehr wässrig.


Je nachdem, wie man die Priorität setzt, dürfte die Entscheidung unterschiedlich ausfallen.
Auf meinem Ranking liegt Provamel ganz oben und darf meinen Kühlschrank des Öfteren besuchen. Alpro war ok, aber ist für mich eher zweite Wahl.

EcoMil ungesüßt hat mich geschmacklich leider nicht überzeugt.

Hast Du auch eine Lieblingsmandelmilch, oder bevorzugst Du eher andere Sorten? Wie wichtig sind Dir dabei die Nährwerte? Erzähl mal! 😉

mka

[+++  PR Sample +++ Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Veganisation.de entstanden und die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche und ehrliche Meinung wider.  Vielen Dank! +++] 

10 thoughts on “Vegane Milchalternativen im Vergleich

  1. Ui, da scheinst Du bisher immer an die "falschen" geraten zu sein. Aber bei vielen Soja-Varianten habe ich leider ähnliche Erfahrungen gemacht. 🙂

    Wenn Du es eher süßlich magst, dann kann ich Dir auf jeden Fall Reis oder Hafermilch empfehlen. Hafermilch habe ich erst seit gestern im Test und finde sie arg lecker.
    (Wobei ich natürlich nicht weiß, wie sehr und ob Du derzeit auf Deine Ernährung achtest, auf Zucker verzichtest oder nicht etc…Hafer und Reismilch enthalten von Natur aus Zucker.)

  2. Ja, im Müsli finde ich die Reismilch auch super. Das größte Problem allerdings ist, finde ich, dass man automatisch irgendwie immer den klassischen Milchgeschmack erwartet. Ich versuche das gerade abzulegen. Zucker kann meinetwegen außen vor bleiben 🙂
    Soja geht auch noch und dann hatte ich kürzlich im DM eine Hafermilch entdeckt, die war wirklich gut! Ich weiss nur den Namen nicht mehr, ist aber ganz neu.

  3. Interessanter Test! Da ich viel Milch nutze (Kaffee, Müsli und Co.) habe ich mich bisher noch nicht so recht an die Mandelmilch rangetraut. Die Alpro werde ich mal ausprobieren, so als rantasten 🙂
    Mit Reismilch habe ich bereits Erfahrungen, die fand ich bisher ganz gut!

  4. Reismilch finde ich beispielsweise im Müsli auch sehr lecker und habe ich eine ganze Weile auch selbst verwendet. Aufgrund meiner Ernährungsumstellung muss nun allerdings eine Alternative her. 🙂

    Es ist natürlich auch eine Frage der Präferenz… wenn man nicht zwingend auf Zucker verzichten möchte, gibt es mittlerweile wirklich wahnsinnig viele Alternativen für Kuhmilch.

    Die Ungesüßte Mandel war mein erster Test, ich habe nun noch Hafer und Maismilch (abgefahren) auf dem Schirm. Mal schauen, was die taugen. 🙂

  5. Ich muss dir da recht geben. Die EcoMil ungesüßt ist auch nicht mein Fall.
    Die mit Agavendicksaft gehen allerdings wieder. 🙂
    Die 2 % Mandeln bei Alpro sprechen komplett für den wässrigen Geschmack.

    Ungesüßt etwas leckeres zu bekommen, ist echt schwierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge