The Vegan Proteinpulver

Hallo liebe Fitness-Freaks und Interessierten,

auf der steinigen Suche nach dem ultimativen, veganen Proteinpulver, habe ich mir vor einigen Wochen „The Vegan“  von Rockanutrition gegönnt.

Als Geschmacks-Junkie empfinde ich viele vegane Proteinpulver ohne Verfeinerung, durch z.B. Flav Drops oder Fruchtzucker, wirklich ungenießbar.
Kennst Du das Gefühl, wenn am Strand versehentlich Sand in Deinem Mund landet?
Es knirscht und man ist froh, wenn das Wasser zum Ausspülen in greifbarer Nähe steht. 

Selbst als „gewöhnungsbedürftig“ kann ich einige Marken nicht bezeichnen, denn an diesen Geschmack möchte ich mich nicht gewöhnen. 

Apropos Geschmack: Die Sorten „RASPBERRY CAKE“ und „VEGAN CHOCOLATE“ habe ich mir für meinen Testbericht ausgesucht. 

THE VEGAN

Das verspricht der Hersteller:

  • Hoher Proteinanteil (über 79% bei Raspberry Cake)
  • 40% Reisprotein, 40% Erbsenprotein, 20% BCAA
  • Über 6g BCAA pro Portion
  • Frei von Soja
  • Mit Stevia gesüßt
  • 100% Vegan
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Aspartamfrei
  • Frei von künstlichen Farbstoffen
  • Köstlicher Geschmack auch in Wasser

Ich lasse mich leiten von dem Satz „wichtig sind die inneren Werte“ und werde mich gar nicht lang am Gender-Design aufhalten.
Aber hey… die Dose ist herrlich kitschig und PINK. 😉
Für die Männer gibt es eine kühle dunkelblaue Variante.

Betrachten könnt Ihr sie auf dem Bild auch noch einmal selbst.

thevegan1

Das steckt drin:

Raspberry Cake (Himbeere): 41,8% Reisproteinkonzentrat, 41,8% Erbseinproteinkonzentrat, L-Leucin, Aroma, L-Valin, L-Isoleucin, Verdickungsmittel Xanthan, Rote Beete-Pulver, Süßungsmittel Sucralose und Stevioglycoside
Allergene – Raspberry Cake (Himbeere): THE VEGAN enthält Hülsenfrüchte

Vegan Chocolate (Schokolade): 39,5% Reisproteinkonzentrat, 39,5% Erbsenproteinisolat, Aroma, L-Leucin, L-Valin, L-Isoleucin, Verdickungsmittel Xanthan, Süßungsmittel Sucralose und Stevioglycoside Allergene – Vegan Chocolate (Schokolade): THE VEGAN enthält Hülsenfrüchte.

thevegan

Pro Portion (30 g) kommt man mit der Sorte Raspberry Cake auf 0,65 g Fett, 4,4g Kohlenhydrate.  Davon 0,7 g Zucker, und 23,7 g Protein.
Die Sorte Schoko enthält mit 0,96 g mehr Fett, aber mit 3,5g weniger Kohlenhydrate. Davon 0,31 g Zucker, und 23,0 g Protein.

Fazit:

Mein bisheriger Favorit unter den veganen Proteinpulvern, weil lecker mit Wasser, als auch mit pflanzlicher Milch!

Beide Varianten sind etwas süß, was ich persönlich gerne mag.
Auch wenn der Vergleich mit einem Himbeerkuchen hinkt, favorisiere ich definitiv die Sorte Raspberry Cake.
The Vegan Schoko könnte für mein Empfinden noch einen Tick schokoladiger sein.

Positiv erwähnen möchte ich außerdem die Konsistenz, die nicht sandig ist!
In Wasser, als auch in Milch, löst sich das Pulver schnell auf und es entstehen keine Rückstände.

Die Nährwerte sind positiv und das Aminosäureprofil wird mit über 6 g BCAA pro Portion zusätzlich aufgewertet.

Verbesserungsvorschlag: Ein Nachfüllpack für die Plastikdosen würde ich aus Umweltaspekten favorisieren.

  • Preis 29,99 €
    Inhalt: 1000 g.

thevegan2

Kämpfst Du Dich noch durch sandige Geschmacksverirrungen, oder läuft Dir auch schon das Wasser im Mund zusammen?
Welches vegane Protein-Pulver kannst Du empfehlen? Erzähl mal! 😉

7 thoughts on “The Vegan Proteinpulver

  1. Das mit dem Nachfüllpack fände ich auch sehr gut, auch wenn ich die Dosen optisch … naja, nicht ganz so toll finde. Ich mag insbesondere die Schoko-Variante sehr gerne, wobei es sicherlich auch cremiger geht. Hinsichtlich der Cremigkeit ist für mich das Peatato Protein von Vegji bisher unübertroffen. Die Werte von The Vegan finde ich jedoch sehr gut, Preis ist auch okay.
    Ginni kürzlich veröffentlicht…Erfrischend leicht: Oceanwell Meeres-Gel *My Profile

    1. Peatato Protein von Vegji sagt mir bisher noch nichts, werde ich mal testen. 🙂
      Du verwendest davon vermutlich auch die Schokovariante?
      Wie ist die Konsistenz sonst? (sandig, nicht sandig) 🙂

  2. In dem Moment, in dem ich das Bild in der Post-Vorschau gesehen habe, wusste ich was mein nächstes Proteinpulver wird. Irgendwie konnte ich mir bei dem Design garnicht vorstellen, dass es nicht schmeckt 😀
    Die Himbeere wird dann nächste Woche mal bestellt, denke ich 🙂 Danke für den inspirierenden Post 😀

      1. Ich würde gerne berichten, aber irgendwie wird meine Bestellung trotz Sofortüberweisung nicht bearbeitet. Hat es bei dir auch ein paar Tage gedauert? Ich bin es irgendwie gewohnt, dass Shops Bestellungen immer sofort bearbeiten…

  3. Proteinpulver habe ich noch nie gekauft – ich versuche immer meinen Proteinbedarf auf natürliche Weise durch Ernährung zu decken. Das klappte bisher auch immer ganz gut.
    Irgendwie habe ich so eine komische Einstellung, zu der Proteinpulver einfach nicht passen…
    Aber es freut mich, dass du für dich ein Produkt finden konntest, mit dessen Geschmack du zufrieden bist 🙂
    Liebe Grüße
    Tabea kürzlich veröffentlicht…Rasenmäher mit PersönlichkeitMy Profile

    1. Huhu, 🙂

      ach, als komisch würde ich Deine Einstellung nicht bezeichnen. 🙂 Wenn Du gut damit zurecht kommst, ist es natürlich immer besser die Nahrung so abwechslungsreich gestalten zu können, sodass keine Ergänzungen notwendig sind.

      Für (vegane) Sportler ist es eine „einfache“ Art und Weise, um den erhöhten Eiweißbedarf decken zu können, bzw. den Muskelaufbau zu fördern und zu erhalten.
      Mir hilft es auch sehr gegen Heißhunger. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.