Restaurant GreenSoul

greensoulleipzig

Hallo liebe Veganesen und Interessierten,

Samstag, 18 Uhr in Reudnitz, die Frisur sitzt.
Aber es geht nicht um meine Haare, sondern um unser leibliches Wohl. 😉

Mit einer Mami, Kind und Kegel besuchte ich das Restaurant GreenSoul und freute mich schon im Vorfeld auf die fleischfreie Verköstigung.

Im Internet hatte ich bereits viel über die vegetarisch/veganen Gerichte gelesen und wollte diese endlich selbst ausprobieren.

Dort angekommen, bestaunten wir zunächst einmal die Inneneinrichtung.
Das Restaurant erstreckt sich über 2 Etagen und bietet einen offenen, hellen Eingangsbereich.
Pastellfarbene,  unterschiedliche Designs im Shabby Chic-Look verschaffen eine ansprechende Raumatmosphäre.

Eine gemütliche Sitzecke und viel Liebe zum Detail,  verleihen dem GreenSoul Charme und Persönlichkeit.
Die Tische wurden mit einem angenehmen Abstand angeordnet, sodass ausreichend Platz für private Gespräche bleibt.

Das Highlight für alle Eltern ist der kinderfreundliche Bereich, bestehend aus einem separaten, riesigem Spielzimmer mit ruhiger Wickel- und Stillecke für die Mini-Gäste.
Der 4 jährige Sohn meiner Begleitung kam dort voll auf seine Kosten.
Vorab gab es bereits am Tisch Buntstifte und Malvorlagen zur Beschäftigung.

Auch beim Essen wurde an die Kleinen gedacht.
Neben einer besonderen Menükarte mit kinderfreundlichen Speisen und Getränken, bekommt der Nachwuchs sein eigenes Besteck und Geschirr, in unserem Fall „Froschbesteck“.

greensoul


Das Essen:

Meine hausgemachten Spätzle mit Seitan Gulasch und Salat waren wirklich sehr lecker.

Um mich auch von den anderen Gerichten zu überzeugen, probierte ich mich quer durch die Bestellungen meiner Begleitpersonen: Spinat Wellington (in Blätterteig gefüllter Spinat mit getrüffeltem Kartoffelpüree in Schwarzbiersauce), Zwiebel „Rostbraten“ (hausgemachter Haferflocken-Sojahackbraten auf einer deftigen Zwiebelsauce dazu Rotkohl, Rosenkohl und Klöße) und der GreenSoul Burger mit Tofu-Pilz-Kartoffel Paddy, dazu Süßkartoffel Pommes und vegane Mayonnaise. 

Die Portionen waren angenehm und der ganze Magen voll… Der ganze Magen? Nein!
Kühe haben bekanntlich vier davon und der Nachtischmagen hatte noch Platz.
Nach dem Hauptgang naschten wir hausgemachtes veganes Eis.

Ich sage nur Spekulatiuseis mit Lebkuchensahne! Puh, das war wirklich mucho delikat! Ich trauere schon jetzt dem Sommer entgegen, da ich vermute, dass die Sorte einer erfrischenden Zitrusauswahl weichen wird. Aber bis dahin… unbedingt probieren!

greensoul


Fazit:

Tolle Location, freundliches Personal mit sehr zuvorkommendem Chef, die Gerichte werden aus frischen, möglichst regionalen Bio-Zutaten kreiert und waren alle sehr lecker.

Da ich selbst keine Kinder habe, kann ich nur für meine Begleitung sprechen, die das kinderfreundliche Ambiente wirklich sehr zu schätzen wussten.
Für uns gab es einen Tisch in der Nähe des großen Spielzimmers, in dem sich der kleine Sohn mit einer großen Spielzeug-Auswahl austoben konnte.
Ich war von diesem riesigen Zimmer ebenfalls begeistert, aber ich denke, dass Eltern das Restaurant nochmal mit einem ganz anderen Blick wahrnehmen und bewerten, als ich es sonst tun würde. 😉

Das Gesamtpaket hat definitiv überzeugt!
Damit ist ein erneuter Besuch auf jeden Fall garantiert.

Restaurant GreenSoul

Johannisallee 7
04317 Leipzig
Telefon: 0341 / 35055591
E-Mail: hallo@restaurant-greensoul.de
Web
Facebook

Öffnungszeiten

Di bis Sa 11:30 – 22:00 Uhr
So und Mo Ruhetag

Noch nicht im Greensoul gewesen, oder hast Du auch schon Deine Seele grün gefuttert? Falls letzteres, wie grün war es? Kristallgrün, einfach grün, unglaublich grün? Erzähl mal! 😉

greensoul

8 thoughts on “Restaurant GreenSoul

  1. Das sieht nicht nur großartig aus, das hört sich auch so an! Ich liebe ja solche Läden und find es auch cool, dass es davon immer mehr gibt. Bin zwar selbst weder vegetarisch noch vegan, aber verzichte dann doch weitesgehend auf Fleisch und esse sehr gerne die die vegeatrischen Varianten. Gerade beim Essen gehen find ich das dann ne super Sache. Zuhause bin ich selbst nicht so kreativ, aber da sieht man mal was alles machbar ist.

    1. Mal abgesehen vom leckeren Essen ist die Location halt auch echt schön. Ich glaub, die würde Dir ziemlich gut gefallen. 🙂

      Meine Begleitung war auch sehr begeistert, obwohl beide Fleisch essen. Vom Kinderparadies sowieso.
      Ich glaube in Deutschland gibt es sowas eher selten (oder gar nicht???) Zumindest ist mir kein Restaurant bekannt, dass in Punkto Kinderfreundlichkeit so punktet.

    1. Ja, das hattest Du mal erwähnt. Mir ging es ja in Hessen ähnlich. Unterwegs mal was essen war im Grunde unmöglich. 🙁

      Leipzig und Berlin sind da im Grunde auch schwer zu toppen. Die Auswahl ist echt richtig gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge