Oh Du trockene Winterhaut

Hallo liebe Veganesen und Interessierten,

*MAUNZ*… ein weiteres Päckchen von Wolkenseifen ist eingetrudelt und so sah meine letzte Shoppingausbeute aus.
Ins Körbchen wanderten diesmal die Deocreme Traumstunden, Kokospflegeöl für Haut & Haar und das Pflegeherz Coquette, passend zu meiner Deocreme, über die ich kürzlich berichtet habe.

Frau will ja nicht für rümpfende Nasen sorgen, weil sie eine Wolke aus drölfmillionen Düften hinterlässt.  😉
Und über das Herzilein werde ich heute berichten!

Alle anderen abgebildeten Produkte sind Proben und kleine Geschenke, über die ich mich jedes Mal sehr freue.
Ich gebe zu, dass man mich mit solchen Aufmerksamkeiten außerordentlich gut ködern kann, aber wer bekommt nicht gerne Geschenke? ^^



Nun zu meinem Herzilein, bestehend aus:

Kakaobutter, Sheabutter, Sonnenblumenwachs , Parfum (Limonene, Coumarin, Linalool, Benzyl Salicylate, Hexyl Cinnamal) und somit vegan. 

Duft laut Herstellerbeschreibung

Frische Feigen und Passionsfrucht gehen hier mit Vanille und Blumen eine Symbiose ein.
Der Duft ist mit süßem Karamell und warmer Walnuss abgerundet und beinhaltet einen Tick Bourbonvanille. Manch einer schnuppert auch ein bißchen Kokos heraus.

Es duftet sehr lecker, warm, nicht schwer und nicht zu süß.

Das Pflegeherz ist eine Art Bodylotion in fester Form.
Für mich persönlich optimal, da ich an akuter Eincreme-Faulheit leide.
Es dauert einfach zu lang, ist klebrig, fettig, nervig und kleckern tue ich auch regelmäßig. ^^

Für meine Undiszipliniertheit revanchiert sich meine Haut, insbesondere im Winter,   mit wunden Schienbeinen und juckenden Waden.

Da ich seit meiner gesteigerten, sportlichen Aktivität deutlich länger und an einigen Tagen auch mehrmals pro Tag dusche, sorgt dies für noch mehr rissige Hautpartien. 

Das Pflegeherz sollte Abhilfe schaffen und meinen inneren Schweinehund überlisten!

Gesagt, gekauft, getestet!

Nachdem ich geduscht habe, tupfe ich mich dezent mit dem Handtuch ab, sodass meine Haut noch etwas warm und „aufgeweicht“ ist und beginne das Herz mit leichtem Druck über meinen Körper, insbesondere über die trockenen Zonen wie Schienbeine, Waden und Ellenbogen, zu gleiten.
Durch den Kontakt erwärmt sich das Pflegeherz und verwöhnt sie mit wertvollen Pflegestoffen.

In diesem Zustand zieht die Pflege zügig ein, sodass ich mit dem Anziehen nicht lang warten muss, um meine Klamotten vor einem Fettfilm zu bewahren.
Ein weiterer Vorteil aus meiner Sicht.

Noch am Abend und auch am nächsten Tag ist meine gesamte Haut wohl „geherzt“ und zart wie ein Babypopo.
Bei der Verwendung von normalen Bodylotions, gepaart mit trockener Heizungsluft,  müsste ich bereits nach einigen Stunden wieder nachcremen.

Die Herzen sind, wie die Deocremes von Wolkenseifen, sehr ergiebig und reichen für viele Anwendungen. 

Ich bin wirklich begeistert endlich eine Alternative gefunden zu haben und werde definitiv dabei bleiben!

Fazit: Schnelle, saubere Anwendung, kein kleckern, zieht schnell ein, versorgt meine trockene Haut mit Feuchtigkeit, angenehmer Duft, vegan.
Klare Kaufempfehlung!


Kennst Du die Pflegeherzen von Wolkenseifen? Hast Du einen Lieblingsduft? Erzähl mal! 😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge