No Cow Bar – Vegane Proteinriegel

Hallo liebe Veganesen und Interessierten,

als Fitness-Kuh bin ich immer wieder auf der Suche nach veganen, wohlschmeckenden Snacks für zwischendurch und nach dem Training, die nicht haufenweise Zucker intus und einen guten Proteingehalt aufweisen.
Ich habe zwei Riegel der Marke No Cow Bar von D`s Naturals getestet, die mir freundlicherweise von Veganisation.de zur Verfügung gestellt wurden.

Die ebenfalls im Shop erhältliche Sorte Blueberry Cobbler habe ich bewusst nicht gewählt, da sich meine Vorliebe für Fruchtriegel/- kuchen/-schnitten sehr in Grenzen hält und ich, auch wenn er mich vielleicht positiv überrascht hätte, nicht objektiv genug hätte berichten können.

Nach einigen Reviews zu urteilen, stimmen sie jedoch in Etwa mit meinen Abneigungen überein: „Schmeckt nach künstlicher Fruchtsüße“ oder „Die Kombination mit den Blaubeeren ist nicht ganz so lecker, wie die anderen Riegel.“

Ansonsten probiert sie einfach mal selbst aus, über Geschmack lässt sich entweder nicht, oder ewig streiten.
Die Werte sind sowieso bei allen Riegeln ähnlich.  😉 

No Cow Bar

 

Peanut Butter Cookie Dough


Das steckt drin 

Proteinmischung (Braunes Reisprotein, Erbsenprotein), Isomalto-Oligosaccharide (präbiotische Ballaststoffe), geröstete Kakaoraspeln, Erdnussbutter (Erdnüsse, Salz, Palmöl), Erdnussöl, Erdnuss, Kakaobutter, Erdnussmehl , Meersalz, Erythritol, Mandeln, Monk Fruit Extract, Stevia.

Mint Chocolate Chip


Das steckt drin 

Proteinmischung (Braunes Reisprotein, Erbsenprotein), Isomalto-Oligosaccharide (präbiotische Ballaststoffe), geröstete Kakaoraspeln, Mandeln, Glycerin, Kakaopulver, natürliches Aroma, Meersalz, Erythritol, Monk Fruit Extract, Stevia.

 


Inhaltsstoffe

 

Nährwerte pro Riegel
Brennwert 170 /  160 Kalorien
   davon
      Kalorien von Fett 50 / 40
Eiweiß 20 g
Fett 5 / 4,5 g
   davon
      Gesättigte Fettsäuren 2 g
      Transfette 0 g
Cholesterin 0 mg
Kohlenhydrate 25 g
   davon
      Ballaststoffe 19 g
      Zucker 2 g
      Erythritol 0,7 g
Sodium 200 mg

Allergene: Enthält Pekannüsse und Mandeln.
Kann Spuren von Soja, Erdnüssen, Milch, Weizen, Eier und Nüssen enthalten.



Fazit:

 

Erdnussstückchen treffen auf feinste Kakao Nibbets.
Trotz der leicht sandigen Konsistenz beim Kauen, überzeugt mich der Peanut Butter Cookie Dough geschmacklich etwas mehr als der Mint Chocolate Chip, welcher mich aufgrund seiner Zusammensetzung und der Kombination aus Schokolade und den kleinen Minzstückchen an After Eight erinnert. 

Dennoch finde ich beide auf ihre Art und Weise sehr lecker.
Die Konsistenz ist angenehm bissig, nicht zu hart, nicht zu weich, jedoch insgesamt eher trocken. 

Die Riegel enthalten nur 2 g Zucker und werden mit Stevia und Erythritol gesüßt.
Die enthaltenen Kohlenhydrate stammen zum Großteil aus den 
Isomalto-Oligosaccharide (präbiotische Ballaststoffe), die z.B. auch in den bekannten Quest Bars verwendet werden.

Mit 20 g pflanzlichen Protein, 19 g Ballaststoffen und 4,5 bzw. 5 g Fett liefert der vegane Proteinriegel gute Werte

Minuspunkte vergebe ich aufgrund des enthaltenen Palmöls im Peanut Butter Riegel. 
Im Beitrag über die IChock Schokotafeln bin ich bereits etwas näher auf dieses Thema eingegangen. 

In der Regel liegt der No Cow Bar preislich unter 3 €. 
Bei Veganisation kostet er 2,39 €.

Welcher Riegeltyp bist Du? Der Kernige, der Schokoladige, oder bist Du eher der Fruchtige? Welcher vegane Proteinriegel ist Dein Favorit? Erzähl mal! 😉 

No Cow Bar


mka

[+++  PR Sample +++ Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Veganisation.de entstanden und die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche und ehrliche Meinung wider.  Vielen Dank! +++] 

5 thoughts on “No Cow Bar – Vegane Proteinriegel

  1. Meine bisherigen Lieblingsriegel sind der Rawbite Protein und der Organic Food Bar Protein. Letzteren liebe ich abgöttisch, hat aber wegen der vielen Datteln auch richtig viel Zucker. Aber er schmeckt sooo gut! Letztens habe ich auch den lifebar Choco + Green Protein probiert und fand ihn auch sehr lecker, aber der Rawbite Protein gefällt mir noch mehr!

  2. Das mit der Auswahl stimmt, da geht noch ein bisschen was. 😉 Aber wenn man die vegane Entwicklung betrachtet, wird sich da auch noch ne Menge tun. 😉

  3. Das Angebot an veganen Proteinriegeln ist ziemlich dürftig, die No Cow Bars mag ich aber auch ganz besonders gern. Der Mint Chocolate hat es mir angetan. NJAMMI!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge