Natural Mascara Vegan Volume von Benecos

benecos

Hallo liebe Veganesen und Interessierten,

auf der steinigen Suche nach der ultimativen, veganen und tierversuchsfreien Mascara, habe ich die Benecos Mascara * aus der letzten Love Beauty Box  getestet.

Das verspricht der Hersteller:

– Vegan, voluminös und in verführerischem Schwarz.
– Dieses Volumentalent ist etwas milder formuliert als unsere bewährten Topseller.
– Das buschige Bürstchen benetzt auch die kleinen Wimpern und lässt den Augenaufschlag intensiv und voluminös aussehen.
– Mit pflegendem Vitamin E.

Das steckt drin:

SALVIA SCLAREA (CLARY) FLOWER/LEAF/STEM WATER*, CETEARYL ALCOHOL, GLYCERIN*, ACACIA SENEGAL GUM, BRASSICA CAMPESTRIS/ALEURITES FORDII OIL COPOLYMER, GLYCERYL ROSINATE, GLYCERYL STEARATE, SILICA, POTASSIUM PALMITOYL HYDROLYZED WHEAT PROTEIN, OLEIC/LINOLEIC/LINOLENIC POLYGLYCERIDES, TOCOPHEROL, GLYCERYL CAPRYLATE, MAGNESIUM ALUMINUM SILICATE, AQUA (WATER), SORBITAN OLIVATE, CETEARYL OLIVATE, CETYL PALMITATE, SORBITAN PALMITATE, PERSEA GRATISSIMA (AVOCADO) OIL*, XANTHAN GUM, CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77820 (SILVER)
*aus kontrolliert biologischem Anbau

benecos

Da es aufgrund meiner naturblonden Haare wirkt, als hätte ich im ungeschminkten Zustand keinerlei Wimpern, muss eine Mascara generell Höchstleistungen erbringen, um ihnen den Look zu verleihen, den ich mir wünsche.

Auch wenn ich im Alltag ein natürliches Make up bevorzuge, sollte bei meinen Wimpern in kurzer Zeit ein starker Effekt sichtbar sein.
Nach meinen persönlichen Vorlieben, darf eine Mascara also gerne in Richtung false Lashes-Optik gehen und mir, getreu dem Motto: MEHR ist MEHR, einen tollen Augenaufschlag zaubern.^^

Mein Tages-Make Up besteht ansonsten lediglich aus Kajalstift und einer getönten Tagescreme oder Puder, um die Haut etwas ebenmäßiger erscheinen zu lassen, da ich zu Sommersprossen und Augenringen neige.
Meine Sprossen mag ich allerdings ganz gerne, sodass ich im Sommer, wenn die Haut leicht gebräunt ist, vollständig auf Puder verzichte.

Ich lasse mich leiten von dem Satz „wichtig sind die inneren Werte“ und werde mich gar nicht lang mit der Verpackung aufhalten.
Betrachten könnt Ihr sie auf den Bildern auch noch einmal selbst. 😉

Die Bürste ist mittelgroß, oval geformt und am Ende leicht spitz zulaufend, sodass es beim Tuschen des unteren Wimpernkranzes etwas mühsam ist, die Mascara auf den Wimpern und nicht auf der Haut zu platzieren.
Ich habe bisher mit Bürsten, die insgesamt etwas länger waren, bessere Erfahrungen machen können.

Bis ich ein einigermaßen akzeptables Ergebnis erzielen kann, dauert es leider etwas länger.
Zu erwähnen wäre meine ungeduldige Natur.
Ich trage ca. 4 – 5 Schichten auf.

Letztendlich sind meine Wimpern etwas länger, aber bekommen nicht den Effekt, den ich mir wünsche.

Links: ungeschminkt, mitte: Mit Benecos Mascara, rechts: Mein gewünschtes Ergebnis, jedoch mit einer anderen Mascara.

Auch das Auftragen mehrerer Schichten optimiert bei mir leider nicht das Resultat.
Mein Test geht in die nächste Runde und besteht den Punkt Haltbarkeit weitestgehend.
Um diesen aber vollkommen zu gestalten, hilft mir sogar der Himmel. Es regnet.
Der Albtraum, der sich schminkenden Bevölkerung und auch der Grund, warum ich fast ausschließlich auf wasserfeste Mascara zurück greife. 😉

Hm, ich bin unzufrieden.
Es zeichnen sich, wenn auch nur leicht, schwarze Ränder unter den Augen ab.

Fazit:

Das Auftragen bis zum erwünschten Resultat, dauert mir persönlich zu lang.

Jemand, der von Natur aus mit längeren und dichteren Wimpern gesegnet ist, -verflucht seist Du 😉 – wird vermutlich mit weniger Schichten auskommen, als ich mit meinen drittklassigen Babywimpern, und mit dieser Mascara zufrieden sein.
Voraussetzung ist allerdings, dass man seinen Fokus nicht auf extrem ausdrucksstarke Augen und Wimpern legt.

Das Endergebnis bei einem dunkleren Typ, wie Kathrin von einbißchenvegan finde ich wiederum recht positiv.

Die Benecos Mascara ist tierversuchsfrei und vegan, was an der Kennzeichnung sowie im Titel direkt schön zu sehen ist und für mich einen großen Pluspunkt darstellt.
Von daher möchte ich gerne noch andere Artikel der Benecos Reihe testen.

Sie enthält 10 ml und kostet 5,49 €.

Wie sind Deine Erfahrungen mit veganer Wimperntusche? Hast Du einen Favoriten aus der Benecos Mascara Reihe? Erzähl mal! 😉

 

8 thoughts on “Natural Mascara Vegan Volume von Benecos

  1. Eben, ich verwende nämlich auch sonst eine von Catrice, mit der ich super zufrieden bin. Allerdings wurde mir damals gesagt, dass die Produkte zwar alle tierversuchsfrei aber nicht vegan sind. 🙂

  2. Ich habe diese Mascara noch gar nicht ausprobiert, habe aber die andere von Benecos in Grau zum Testen bekommen. Die finde ich von der Bürste her ziemlich gut, allerdings ist Grau nicht das Richtige für mich, weil ich auch dunkle Wimpern und Haare habe.

    Ich benutze total gern die Catrice "Ultimate Lash Multimizer Volume Mascara" in Ultra Black. Ist laut Produktanfrage vegan, aber leider keine Naturkosmetik. Damit bin ich aber sehr zufrieden 🙂 Momentan kombiniere ich Benecos + Catrice

  3. Oh ja, ich habe Deine langen Wimpern schon bewundert. Auch haben will. 😀
    Im Grunde habe ich auch eine, die genau so tuscht, wie ich es mir wünsche. Sie ist tierversuchsfrei, aber leider nicht vegan. Das möchte ich gerne noch ändern. 🙂

  4. Meine Wimpern sind leider nicht sehr dicht, aber dafür ziemlich lang 😀 Deswegen komme ich mit solchen Bürsten wie die von benecos überhaupt nicht klar. Ich verwende lieber Gummibürstchen 😀

    Alles Liebe,
    Aly

  5. Ich benutze momentan zeitweise gar keine Wimperntusche, da die aus irgendeinem Grund immer bröckelt und ich dann aussehe, als hätte ich mich Make Up geschlafen, da sich das alles unter meinen Augen absetzt… so nach spätestens 20 Minuten… 🙁

  6. Oh ja, die 4-5 Schichten waren definitiv nur für den Test, dafür reicht meine Geduld tatsächlich nicht aus, um das täglich über mich ergehen zu lassen. 😛

    Wenn ich mir vorstelle, dass ich mich für einen gemeinsamen Abend mit meinem Mann zurecht mache und dann erstmal 5 Stunden tuschen muss, würde er irgendwann draußen im Auto La Cucaracha hupen. 😛

  7. Servus!

    Vier bis fünf Schichten? Und da sagst du, du hast keine Geduld! 😉 Ich würde ausflippen, wenn ich so lange an meinen Wimpern herumtuschen müsste.

    Dein Testergebnis überrascht mich nicht: Ich benutze seit Kurzem eine andere Mascara von benecos, die NATURAL MASCARA MAXIMUM VOLUME »deep black«. Für optimale Ergebnisse müsste ich vermutlich ebenfalls vier oder fünf Schichten auftragen. Bei der zweiten Schicht ist aber für mich definitiv Schluss. Daher trage ich sie nur noch an meinen Hausfrauentagen, an denen ich nur ein leichtes Tages-Make-up auflege.

    Bislang konnte ich im Segment vegane Naturkosmetik leider noch keine Mascara entdecken, die mich rundum überzeugt. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf …

    Herzliche Grüße

    Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge