MMM Januar

Hallo Ihr Fitness-Freaks,

Tag der Wahrheit, heute ist wieder „MMM-Januar“! what? my measure moment“, auf Deutsch: „Mein Mess-Moment Januar“.  😉 

Ich musste feststellen, dass ich über Weihnachten entweder ein wenig zugenommen, Zyklus-bedingt zuviel Wasser im Körper habe, oder mittlerweile langsam Muskeln aufbaue.
Immer diese Ausreden, ich weiß… aber ich benötige dringend eine neue Waage, die genau diese Dinge messen kann, denn wie Ihr gleich anhand meines Fortschritt-Fotos sehen werdet, hat sich ein bißchen was getan. 


Ich kann sichtbare Erfolge an meinen ungeliebten Oberschenkeln verzeichnen und ich hatte ja bereits zu Beginn angekündigt, dass es DANN auch ein erstes Vorher/Nachher Foto meiner Kehrseite geben wird. 
Leider habe ich mein aller erstes Popo-Foto Anfang Oktober im sexy Tanga geknipst, was ich hier nur ungern präsentieren möchte und eher für mein persönliches Erfolgs-Album gedacht ist, sorry Männer. 😛

Ich habe seitdem regelmäßig von Montag-Freitag Sport getrieben und insgesamt 3 Programme mit Gymondo absolviert.
Seit knapp einem Monat mache ich zudem Kraft-, und gezieltes Bauch/Beine/Po Training und habe das Gefühl, dass sich in dieser Zeit ganz besonders viel getan hat. 


Mit Stolz blicke ich mittlerweile auf die beiden Fotos und ich denke, ich kann von Erfolg reden . 🙂

Aber nun zu meinen Maßen, die wie bereits angedeutet, etwas höher ausfallen als an meinem letzten Mess-Tag.
Lediglich an der Hüfte habe ich Umfang verloren, aber ich lasse mich davon nicht runterziehen, im Gegenteil, ich bin hoch motiviert, weil ich einfach sehe und spüre, wie sich mein Körper zum Positiven verändert.
Jetzt geht es für mich ans sogenannte Finetuning.

Maße vom 12.1.2015 

Gewicht: 63 kg

Brustumfang: 92,6 cm

Bizeps:  28,5 cm

Taille:  71 cm

Hüfte: 98 cm

Oberschenkel: 59 cm

2 thoughts on “MMM Januar

  1. Danke Dir und freue mich über Deinen Kommentar! 🙂

    Ich muss sagen, dass es mir neben der körperlichen Veränderung auch seelisch sehr viel besser geht.
    Ich bin sehr viel entspannter, lache mehr, habe als Morgenmuffel nach dem Aufstehen bessere Laune seitdem. 😛
    Die Zeit dafür musste ich mir auch erst nehmen, das klappt direkt nach dem Aufstehen am Besten. So komme ich gar nicht erst auf die Idee Ausreden zu finden. 🙂

    Du hast eine super Figur, aber klar… "vorbeugen" ist immer einfacher als später irgendwas wieder abtrainieren zu müssen.
    Hätte ich damals weiterhin regelmäßig Sport getrieben, dann könnte ich Cellulite vermutlich nicht mal buchstabieren. 😛
    Hmmmm… aber dann würde es diesen Blog auch nicht geben und ich hätte ein paar kuhle Mädels nicht kennengelernt… vielleicht hat es also doch was Gutes. 🙂

  2. Also … erstmal vielen Dank für deinen coolen Kommi und das öffentlich präsentieren. Dich kannt ich jetzt als Leserin nämlich echt noch nich. Das is ja auch immer cool zu sehen find ich. Da gibts ja immer wieder welche die nur ab und zu mal drauf sind oder das alles im Stillen machen und da freut man sich dann schon echt voll! Zweitens muss ich zugeben, dass ichs sehr cool find was du hier machst, ich hab nämlich noch keinen solcher Blogs in meiner Leseliste. Obwohl ich das ziemlich cool find. Aber diese Magermodels die nur Salat fressen mag ich auch echt nicht lesen. Das hier klingt echt cool und vor allem auch sehr authentisch und ja, es sind definitiv Erfolge zu sehen! Respekt! Ich würd irgendwie echt gern mehr für meinen Körper machen, aber das Bloggen nimmt immer mehr Zeit in Anspruch und irgendwie bekomm ichs gar nicht auf die Reihe. Ärgert mich selbst weil ich merk, dass es meinem Körper und irgendwie auch meiner Seele fehlt. Ich verfolg das hier mal und hoff du spornst mich an 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge