Marsi fuckin Moto GREEN Leipzig

Hallo liebe Interessierten,

Sonntag, 6. Dezember, Dresscode: GREEN.

Weed, Weed, Weed, unser Vater ist in Leipzig.

Weck mich morgen ruhig später, wir schießn uns heute noch ins All.

Nach einer dreiviertel Stunde Anstehen, haben wir die Einlass-Visitation erreicht.
Taschen und Klamotten werden sorgfältig durchsucht. Man spürt die verschärften Sicherheits-Kontrollen.

Ausreichend Weed, versenkt im Schoß der Kolchose, hat es offensichtlich dennoch in das hübsch anzusehende Haus Auensee geschafft.
Ein grauer Nebeldunst, gepaart mit krautartigen Gerüchen, umgibt uns.

Als Support Act reißen Dead Rabbit und Kid Simius bereits im Vorfeld die Bühne ab.
Whoop Whoop Marsi, nun zeig mal, was der Papa kann.
Die beiden waren verdammt gut und ich schwer angetan vom epischen Sound des Spaniers.

Die Bassboxen und der Sound katapultieren unsere Herzen Richtung Mars. Nebel über Nebel, der sich hartnäckig in der Halle hält.

Die Stimmung ist geil, wenn da nicht diese Generation Smartphone wäre, die sich das Konzert lieber auf dem Handydisplay anschaut, anstatt es gebührend zu zelebrieren.

Marsimoto spricht mahnende Worte:“Jetzt packt mal die bescheuerten Handys weg, ich will eure Feuerzeuge sehen!“
Die Flammen brennen und wieder zückt ein 2 Meter Mensch vor uns sein Handy, um das Spektakel zu filmen. Hauptsache das Youtubevideo generiert neue Abos und die #Hashtags sitzen wie geleckt.
Ein paar Erinnerungsfotos knipsen gut und schön, aber kann man nicht einfach mal nur seinen Partyhut aufsetzen und feiern? Schade eigentlich, oder?

Zu allem Überfluss zückt seine Freundin neben ihm auch ihr Telefon.
Ob sie sich gegenseitig mit „wer hat das krasseste Video ever gedreht“ übertrumpfen?

Den Mangel an Smartphone-Händen habe ich beim WUTANG Konzert sehr begrüßt. Ich frage mich, ob das an dem höheren Altersdurchschnitt lag?
Die Frage ist berechtigt, denn an mir vorbei drängelt sich ein Vater mit seiner Tochter, die mir zum wiederholten Male ihren goldblonden Pferdeschwanz ins Gesicht klatscht.
Dabei lächelt sie ihren Daddy mit engelsgleicher Unschuldsmine an, als Marsi zum drölften Mal die Worte kiffen und Dope ins Mic rappt.
Während die Mundwinkel des Daddies immer weiter nach unten wandern, setzt die Tochter ihr strahlendstes Lächeln auf, als würde sie sagen: „Yo Dad, is nur Mucke, chill mal.

Als ich weiterhin greene Duftwolken inhaliere, komme ich nicht umhin mir die Frage zu stellen, ob ich mittlerweile zu alt oder zu uncool bin, weil ich Marsis Konzerte erst ab 18 zulassen würde. ^^

Hinter uns steht ein Pärchen mit leuchtenden Augen. Ich schätze den weiblichen Part auf 1,50 m.
Als der Platz vor uns frei wird, schleuse ich sie nach vorn, so hat sie eine besser Sicht.

Die Menge nickt zum Beat und wippt mit den Händen, das Bild gefällt mir.
Lasst uns lieber tanzen und hüpfen, als die ganze Zeit zu filmen.

Nicht nur Marsi scheint von unserem Leipziger Weihnachtsmarkt angetan, er musste während des Konzerts an diesen denken, fand es schön dort auszugeh’n.
Vielleicht hat er sogar Marteria getroffen, der war laut Facebook auch dort und fand es „Riesengeil.“ ^^

Etwas wehmütig habe ich „Zecken raus“ vermisst, aber auch ohne meinen Lieblings-Track hat er die Bühne marsialisch zerstört. Ein Open Air Konzert würd ich mir verdammt gerne mal von ihm geben.

Wen hast Du zuletzt on Concert gesehen? Marsimoto oder Marteria, oder sparst Du eher auf das nächste Konzert von Helene Fischer? Erzähl mal! 😉 

2 thoughts on “Marsi fuckin Moto GREEN Leipzig

  1. Ja, das kann ich nachvollziehen. Selbst mit zwei Hunden ist alles immer mit Planung verbunden. Meinen Senior kann man auch nicht zu lang alleine lassen, weil er regelmäßig Medikamente braucht.
    Ich bin froh, dass ich hier relativ fix jemanden gefunden habe, dem ich meine Knutschkugeln hin und wieder anvertrauen kann. Ich brauche da meist ein bißchen länger, bis ich sagen kann, dass ich sie guten Gewissens in fremde Hände geben möchte. Bin da wohl zu sehr Hundemutti. Wird Dir aber vermutlich mit Deiner Kleinen nicht anders gehen. 🙂

    Dir auch ein paar erholsame Feiertage und schöne Weihnachten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge