Kein Nazi, aber besorgter Bürger? Deine Mudder!

Gegen Rassismus

Hallo liebe Interessierten,

Gehirn ausgeschaltet und Mund aufgemacht, so kennen wir sie, die kleine oder mittlerweile größer werdende Gruppe besorgter Bürger in unserem Land. 

Rassismus, Diskriminierung…  ist es tatsächlich nur die Angst der Menschen, aus der sogenannten Mitte? Die Angst vor dem Unbekannten oder vor terroristischen Anschlägen?

Halbwahrheiten oder negative Einzelfälle, die gerne beim abendlichen Stammtisch gestreut und als minimal geistiger Gehirnauswurf bei Facebook gepostet werden. 
Muss ja was Wahres dran sein, wenn es im Internet steht.

EIGENTLICH haben sie ja nichts gegen Flüchtlinge oder diese ganzen Türken, Chinesen und  Schwarzen, aber in der Nachbarschaft müssen die schließlich auch nicht wohnen. 

Nachher urinieren die noch in die Büsche vor dem Haus, verkaufen Drogen oder zelebrieren ihre kulinarischen Genüsse in Form von gebackenem Hund im Vorgarten, oder schneiden dem armen Lamm die Kehle durch.

Die Frauen trauen sich abends nicht mehr aus dem Haus, weil sie ständig von diesen Türken mit sexistischen Äußerungen belästigt werden. Türken? Ja, die haben schwarze Haare. Achso…

Es ist eine Frechheit um Spendengelder für Flüchtlinge zu bitten! Diese ewige Berichterstattung ist vollkommen überflüssig und man kann es nicht mehr hören: Geldspenden hier, Sachspenden da… jetzt nehmen die uns auch noch die Medienpräsenz weg und EIGENTLICH müsste man zuerst an unsere deutschen Obdachlosen denken!

Man wolle lieber unter seinesgleichen bleiben und ist widerstrebt, ein gemeinsames Miteinander zu schaffen.
Warum auch, ist doch knorke Tür an Tür mit den ehrenwerten, deutschen Mitbürgern in einem beschaulichen Dorf 
zu leben. Man kennt und hilft sich hier!
Der Ali um die Ecke ist EIGENTLICH ganz ok, stinkt aber nach Knoblauch, obwohl er keinen isst. 


Mit den Hass schürenden Vorurteilen und Ängsten und dem gemeinsamen Einstehen für DAS VOLK, kommt der maximal besorgte Bürger aber erst so richtig in Fahrt.  
Er posiert mit einem Pappschild und seinem Patriotismus, welchen er vor sich wehend durch die Straßen trägt und ist sichtlich stolz auf seine unerotischen Bewegungen, die allen Nichtariern und der Lügenpresse deutlich machen sollen, dass er sie gerne mal hart rannehmen möchte. 


Was passiert eigentlich, wenn Flüchtlinge kommen? 
Muslime = Terror = Krieg? 
Afrikaner = Drogen = Kindesmissbrauch?
Zu viele Flüchtlinge =  Geld-, Luft- und Wohnraumknappheit?
Sonstige Veränderungen? Ernsthaft? 

Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich keine Angst vor Terror-Anschlägen habe, ABER und jetzt kommts:

Flüchtlinge und Migranten sind nicht automatisch fanatische Extremisten, deren Wurzeln in muslimisch geprägten Ländern liegen.

Eine dunkle Hautfarbe macht jemanden nicht automatisch zum Candyman *, wenn man seinen Namen dreimal und mit angsterfüllter Stimme in den Spiegel wispert.

Geflüchtete sind nicht dafür verantwortlich, dass ein Deutscher keine Arbeit bekommt, Geflüchteten wird nicht EINFACH SO ein Haus hingestellt, (obwohl….vielleicht all inkl. 60 anderer Bewohner…) noch werden einem Geflüchteten 4000 € monatlich in den Rachen geworfen.

Aber was red ich…Ich möchte einfach mal das Wort Scham in dem Zusammenhang wirken lassen. Warum? 

Weil Rassismus im Kopf beginnt und man offensichtlich ein Feindbild braucht, um seine scheiß egoistische Ader auszuleben.  

Aber hey, ist ja auch viel einfacher hinter einem neorechten Aufseher des Abendlandes herzulaufen, der Menschen mit den Worten „Viehzeug“, „Dreckspack“ und „Gelumpe“ herabwürdigt, als Neues zu entdecken, Neues kennenzulernen, etwas Neues zu lernen… 

Mich stimmt es froh zu sehen, dass noch nicht alles komplett mit rechtem Gedankengut verpestet ist und natürlich sollte man positiv in die Zukunft schauen, dennoch: am Ende des Tages sind diese ganzen „EIGENTLICH`s“ auch nur ein kleiner Teil von einem latent ausländerfeindlichem Ganzen und der Grund dafür, dass seit über einem Jahr immer mehr menschenunwürdige Hetze betrieben wird.

Don`t feed the troll? Come on… Wenn mittlerweile mit Klarnamen über Vergasung und KZ Einführung gefachsimpelt wird, dann „werd ich ja wohl noch meine Meinung sagen dürfen“

4 thoughts on “Kein Nazi, aber besorgter Bürger? Deine Mudder!

  1. Ich finde es sehr traurig, dass man sich heutzutage noch dafür rechtfertigen muss, woher man WIKRLICH kommt, oder ob man nicht die komplette Religion aufgedrückt bekommt, wenn man mit jemanden aus einer anderen Kultur zusammen lebt.

  2. Danke für Eure Kommentare. 🙂

    Ja, es ist tatsächlich so, dass in Deutschland ein Demonstrationsrecht besteht.
    Ich kann gut verstehen, dass Dich das wütend macht @ Sarah, ich versuche diese Wut beim Bloggen rauszulassen… Ok, nicht zu 100 %, dann würden meine Texte anders aussehen. ^^
    Aber es hilft mir etwas und ich hoffe einfach, dass ich damit etwas erreichen und jemanden zum Umdenken bewegen kann. Und wenn es nur ein Leser mehr ist, der diese typischen Voruteile auch gerne einmal streut.
    Der Text darf also sehr gern geteilt werden. 🙂 Lieben Dank.

    "Alle Deutschen haben das grundsätzliche Recht, sich "ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln" (Art. 8 GG). Für Versammlungen und Demonstrationen unter freiem Himmel gilt nach dem Versammlungsgesetz zusätzlich: Sie müssen bei der Ordnungsbehörde (Polizei) angemeldet werden und die Demonstrationsteilnehmer dürfen sich nicht uniformieren oder vermummen. Gegen das polizeiliche Verbot einer Demonstration können Rechtsmittel eingelegt werden."

    Quelle: Thurich, Eckart: pocket politik. Demokratie in Deutschland. überarb. Neuaufl. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2011.

  3. hier herrscht immer noch meinungs- und vereinigungsfreiheit. solche meinungen sind ätzend, aber es ist falsch sie zu verbieten. muhkuhaddict macht es genau richtig: solchen spinnern klar aufzeigen, was das für eine gequirlte scheiße ist. wenn die genug gegenwind bekommen, verstummen sie.

  4. Wann hat das endlich ein Ende? Es gab doch schon mehr als genug Gründe Pegida zu verbieten, warum tut es verdammt noch mal keiner? Es ist ein ganz klarer Anstieg rassistischer Übergriffe zu verzeichnen seit Bestehen und da soll mir keine mehr was von besorgten Bürgern erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge