Gymondo Strong & Fit

strongandfit

Hallo liebe Fitness-Freaks und Interessierten,

ja, ich bin wieder zurück. ^^
Da meine Fitnessraum-Mitgliedschaft nun beendet ist, habe ich mich kurz vor meinem Umzug dazu entschlossen, eines der neuen Programme von Gymondo zu absolvieren. Meine Mitgliedschaft habe ich zunächst für einen Monat reaktiviert. 


Es dauert insgesamt 6 Wochen und passt, wenn auch knapp, in meinen mittlerweile eng getakteten Zeitplan.
Die Workout-Länge bewegt sich zwischen 17 und 31 Minuten, was definitiv auch mit einem vollgepackten Kalender machbar ist. 


Da mein Ziel in erster Linie Muskelaufbau ist, hat mich das Programm Strong & Fit * direkt neugierig gemacht.
Ebenfalls enthalten ist ein abgestimmtes Ernährungsprogramm

Strong & Fit ist nach dem Split-Training-Prinzip aufgebaut.
Pro Tag werden zwei unterschiedliche Muskelgruppen trainiert.
Am darauffolgenden Tag zwei andere Muskelgruppen, um eine Regenerations-Phase für die am Vortag trainierten Körperpartien zu berücksichtigen.


Die ersten 5 Wochen bestehen aus der anabolen Phase, in der es effektiv darum geht Muskeln aufzubauen. 
Das Ernährungsprogramm sieht dafür eine positive Energiebilanz vor, es wird also mehr Energie hinzugefügt als verbrannt. 
Damit der Körper keine Proteine aus den Muskeln abbaut und der leere Kohlenhydratspeicher wieder aufgefüllt werden kann, werden direkt nach dem Training einfache Kohlenhydrate und Proteine über die Post-Workout-Mahlzeit aufgenommen. 

In der letzten Woche, der High Definition Phase, geht es um Definition.
Hier wird der Blick auf die erarbeiteten Muskeln freigesetzt.
Alle Gerichte sind nun Low Carb, mal schauen, wie ich damit zurecht komme. 

Eine Woche sollte allerdings machbar sein und als Unterstützung bietet Gymondo  * jede Menge Rezeptideen und Zutatenlisten

Tabu sind verarbeitete Lebensmittel mit künstlichen Zusätzen, Süßungsmitteln und Alkohol. 


Wer mich kennt weiß, dass ich essen und trinken nach Plan und Low Carb-Diäten nicht sonderlich geil finde. 
Ich werde die Tipps aber definitiv berücksichtigen um ein gutes Ergebnis zu erzielen, aber vermutlich nicht zu 100 % umsetzen. 
Ab und an ein Feierabend-Bier oder Nudeln „müssen“ schon sein. Zudem schaffe ich es eher durchzuhalten, wenn ich meinem Gaumen nicht alles strikt verbiete.

Der heutige Fokus lag auf Rücken und Bizeps, den ich trotz kurzer Workout-Zeit schon jetzt deutlich spüre.
Trainiert habe ich zunächst mit 3 Kilo Kurzhanteln pro Seite.
Soweit es die Workouts zulassen, möchte ich meine heißgeliebte Kettlebell einbeziehen. 


Ich bin gespannt und erhoffe mir positive Resultate insbesondere für die Beine, die leider weiterhin meine Problemzone Nummer 1 sind.

Mittlerweile wirken Po und Oberschenkel optisch straffer und definierter, allerdings habe ich beim Hüftumfang erneut zugelegt und liege wieder bei 101 cm. Wie war das mit dem Feierabend-Bier und den Nudeln?
Vielleicht habe ich auch einfach das Maßband falsch angelegt und mein Popo hat ordentlich Muskeln aufgebaut. So wirds sein. ^^ 


Kennst Du schon die neuen Gymondo-Programme? 
Wie schaffst Du es, trotz vollem Terminkalender, Dein Training einzuplanen?
Bist Du konsequent oder lässt Du gerne mal das Workout ausfallen? Erzähl mal! 😉 

strongandfit

mka

4 thoughts on “Gymondo Strong & Fit

  1. Die Videos von Bodykiss kenne ich auch. 🙂
    Für mich sind Programme wie Gymondo insofern praktisch, weil es einen vorgefertigten Plan bei den Programmen gibt. Du kannst zwar selbst einstellen, an welchen Tagen Du trainieren möchtest, aber es existiert eben diese feste Struktur, die ich persönlich brauche, um dabei zu bleiben. 😛

    Nach meinem Umzug möchte ich wieder ins Fitnesstudio, um mehr Auswahl bei den Geräten zu haben, ich hoffe dann einfach mal, dass ich nicht wieder einen Vertrag abschließe und dann nach ein paar Wochen keine Lust mehr habe.

    Zuhause trainieren, bzw. wann und wo man will (Internet vorausgesetzt) ist halt schon sehr bequem. 😀

  2. Huhu,
    ich muss zugeben, das ich Gymondo bislang nur aus der TV Werbung kenne. Generell habe ich mich mit solchen "Sportprogrammen" die man bezahlen muss noch nicht wirklich auseinander gesetzt. Was ich aber tatsächlich schonmal ausprobiert habe sind die Youtube Videos von Anna Bodykiss. Sie hopst in ihren Videos HIIT Workouts zusammen mit dem Zuschauer durch und wenn die Ferien vorbei und die Kinder somit wieder geregelt ausser Haus sind werde ich auch wieder versuchen regelmäßig diese 15-30 Minuten abzuzwacken.

  3. He he, ja Programme mit Gewichten kann ich mir nicht entgehen lassen. Das hatte mir "damals" bei Gymondo gefehlt. 😉
    Sind aber auch noch einige andere coole Features hinzugekommen. Ich berichte demnächst mal etwas ausführlicher. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge